• Aktuelles
  • Über uns
  • Künstler
  • Adochi
  • Claudia Larissa Artz
  • Ralph Bageritz
  • Hella Berent
  • Maria Deppe
  • Claudia Desgranges
  • Achim Duchow
  • Knopp Ferro
  • HM. Fink
  • Gibbs
  • Gabriele Heider
  • Johanna Heß
  • Hiroko
  • Imi Knoebel
  • Lace
  • Andrea Morein
  • Mutsumi Okada
  • Uta Rings
  • Babak Saed
  • Dirk Salz
  • Jo Schultheis
  • Petra Siering
  • Jörn Stoya
  • Johannes Stüttgen
  • Nam, Tchun Mo
  • Holger Tibo
  • Tinka von Hasselbach
  • Deva Wolfram
  • Hideaki Yamanobe
  • Kataloge
  • Messepräsenz
  • Archiv
  • Ausstellungsvideos
  • Kontakt
  • Impressum

  • Glasmalerei-Installation im Kunstmuseum Gelsenkirchen

    Uta Rings

    Uta Rings (*1962 in Kassel), studiert zunächst in Paris (1981/82), dann an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei Prof. G. Graubner (1983-91). Seit 1993 lebt und arbeitet sie in Köln.

    Das vielfältige Werk von Uta Rings umfasst Leinwandbilder, Papierarbeiten, Wandgemälde, Diaprojektionen, Fotografien, Glasmalerei-Installationen und -objekte. Das verbindende Element dieser unterschiedlichen Medien ist die Malerei mit dem Schwerpunktthema der Farbe.

    Durch das von ihr entwickelte Farbsystem zur Aktivierung der Farbe in Verbindung mit den besonderen, eigens für jedes Werk neu gefundenen äußeren Formen (wie beispielsweise modulartig übereinander gelagerte Tafeln, wandübergreifende Bänder oder Trapezformate) und den reduzierten Binnenformen - erhalten auch die kleineren Werke von Uta Rings eine den Betrachter in Bann ziehende raumgreifende Wirkung wie ihre großen Installationen.



    Bildergalerie
    Biografie / Ausstellungsverzeichnis